Wochennotiz 434

06.11.2018-12.11.2018

Mapping

  • Gregory Marler hat ein Youtube-Tutorial erstellt, das zeigt, wie er seine eigenen 360° -Bilder aus Mapillary zur Bearbeitung mit JOSM verwendet.
  • Die Mapper der Firma Grab (das südostasiatische Uber) verärgern die thailändische Community mit sehr schrottigen Bearbeitungen. Russ McD schreibt dazu im thailändischen Forum: „Was wir hier sehen ist noch eine weitere große Organisation, die eine Ladung Anfänger in einem Sandkasten namens OSM herumspielen lässt. Sie werden alle bezahlt, während wir Freiwillige den Dreck zusammenkehren.“ Aber lest einfach selbst …
  • Wir haben kürzlich darüber berichtet, dass Telenav die Machine-Learning basierte Verkehrszeichenerkennung und die daraus resultierenden Trainingsdaten, die fast 100 Straßenschildertypen erkennen, als Open-Source veröffentlichte. Telenav nutzt die Technik mit seiner OpenStreetCam-Plattform, einem Dienst, der Mapillary sehr ähnlich ist. Das OpenStreetCam JOSM Plugin visualisiert die erkannten Verkehrszeichen in der neuesten Version. Martijn van Exel beschreibt einen Power Validator Workflow, mit dem man ganze Fahrten mit vielen erkannten Zeichen sehr schnell auf der OpenStreetCam-Website validieren kann.
  • Die Frage, ob Aruba, Curaçao und Bonaire als unabhängige Länder oder als Teile des Königreichs der Niederlande bezeichnet werden sollten, wurde im Forum diskutiert. Der Thread gibt einen Einblick in verschiedene Stufen der Unabhängigkeit von Gebieten, die noch mehr oder weniger zu einem Königreich gehören.
  • Die im Wiki beschriebene Kontroverse, dass motorcar=no alle zweispurigen Fahrzeuge umfasst, motorcar=yes aber nur PKW, wurde im Forum diskutiert.
  • Nakaner schlägt im deutschen Forum vor, über feste Regeln für die Verwendung von Multipolygon-Relationen abzustimmen. Daraus folgt eine sehr umfangreiche Diskussion.

Community

  • Seit zwei Wochen arbeitet (fr) die französische OSM Gemeinschaft an einem Monatsprojekt zur Vollständigkeit der Abdeckung von Polizeistationen und Gendarmerie-Brigaden (Regionalpolizei) in Frankreich. Dieses Projekt wurde gestartet, nachdem kürzlich qualitativ hochwertige offene Daten von Gendarmerie-Empfangsstellen und deren Öffnungszeiten verfügbar waren. Die Besonderheit dieses Updates besteht darin, dass jede Gendarmerie durch einen eindeutigen Schlüssel referenziert wird, der spätere Aktualisierungen erleichtert (Adresse, Telefon, Öffnungszeiten). Im Zuge dieses Projektes werden namenlose amenity=police bereinigt und die Identifizierung von Gemeindepolizeigebäuden verbessert. Es erlaubte auch, an der Dokumentation des Wikis zu arbeiten. Die Zusammenarbeit mit der National Gendarmerie Digital Mission läuft.
  • [1] Arun Ganesh twittert einen Teaser für die kommende SOTM Asia vom 17. bis 18. November 2018 in Bangalore, Indien mit einer Serie schöner Visualisierungen von 10 Jahren OSM in Indien.
  • Kalifornien ist auf dem Geofabrik-Downloadserver so groß geworden, dass Frederik Ramm es gerne aufteilen würde. Auf der Mailingliste Talk-us bittet er Kalifornier um Vorschläge.
  • Mapper Nop kündigt im Forum ein Update seiner OSM Editor-Statistik im OSM Wiki an.
  • Fünf Jahre nachdem der Taifun Haiyan die Philippinen getroffen hat, rekapituliert Mapper seav in seinem Benutzerblog die damals erhaltene OSM-bezogene Unterstützung und beschreibt, wie der Taifun OSM und seine Community auf den Philippinen verändert hat.
  • Die OpenStreetMap Foundation Colombia hat für OSM (hauptsächlich für Latein Amerika und Kolumbien) spanische Tools wie den Task Server und Umap implementiert und andere Tools entwickelt, die in einem hochverfügbaren Rechenzentrum in Deutschland gehostet werden und für alle Latam zur Verfügung stehen. Diese Kampagne bittet um Ihre Hilfe bei der Wartung dieser Server, wir müssen das Geld aufbringen, das es uns ermöglicht, diese Infrastruktur für mindestens zwei Jahre zu erhalten. Link zur Fundraising-Kampagne.
  • Die Weltbank berichtet in einem Artikel über OSM und den Aufstieg der lokalen Kartierungsgemeinschaften. Der Blogbeitrag hebt die partizipative Kartierung in Asien und Afrika hervor, was ein regelmäßiger Leser der Wochennotiz aufgrund der zunehmenden Anzahl solcher Projekte, die wir erwähnt haben, bereits bemerkt haben könnte, sowie die Tatsache, dass Entwickler aus dem Silicon Valley, afrikanische Stadtplaner und sogar humanitäre Mitarbeiter alle in demselben Projekt zusammenkommen.
  • tyr_asd nutzt sein OSM-Benutzertagebuch, um seine Wertschätzung für die OSM-Community in Graz, Geofabrik und die Disastermappers Heidelberg auszudrücken.

Importe

  • Jeff Underwood von Facebook veröffentlicht eine umfassende Dokumentation mit dem Titel So how does the Facebook’s AI Assisted Road Import Process work? über ihre auf Machine Learning basierte Datengenerierung für OSM in den Benutzertagebüchern. Facebook lädt derzeit Daten für Thailand hoch und arbeitet mit HOT in Indonesien zusammen.

OpenStreetMap Foundation

  • Wenn Du Fragen an die Kandidaten der bevorstehenden OSMF-Vorstandswahl richten möchtest, aber diese in der deutschen Sprache verfasst, kannst Du auf Christoph Hormanns Angebot zurückkommen. Christoph leitet die Fragen übersetzt an Michael Collinson weiter, der die Fragen an die Kandidaten sammelt und so hilft, mehr Struktur in die Befragung der Kandidaten zu bringen.
  • Tobias Knerr (aka Tordanik) kündigt im Forum seine Kandidatur für die bevorstehende OSMF-Vorstandswahl an.
  • Nakaner stellt im deutschen Forum die ersten Kandidaten für die Wahl der OSMF Vorstandsposten vor. Weiterhin erstellte er eine aktuelle Mitgliederstatistik.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • MapAction, eine humanitäre Kartierungsorganisation, veröffentlichte einen Bericht über die Hilfe, die drei Freiwillige und zwei Mitarbeiter nach der schweren Flut im Januar 2015 in Malawi geleistet haben.
  • Am 28. November am Abend findet (fr) ein Missing Maps Mapathon in Grenoble statt. Für diesen Abend laden CartONG und SINGA Grenoble ein, die partizipative und humanitäre Kartografie in OpenStreetMap zu entdecken und mit den Mitgliedern der Flüchtlingsgemeinschaft SINGA Grenoble einen geselligen Abend zu verbringen!

Ausbildung/Schulung

  • Der Volksfreund aus Trier berichtet über den Start eines von der EU geförderten Erasmus+ Projektes, bei dem sich Lehrer aus fünf Ländern in Saarburg zu einer umfangreichen OSM-Schulung getroffen haben. Besonders hervorgehoben wird in dem Beitrag eine Live-Schaltung zu Severin Menard, der über seine Erfahrungen in Afrika berichtet. Manfred Reiter, ehemaliger Lehrer: „Damit kann man vom heimischen Computer aus weltweit Menschenleben retten“. Das ganze Projekt ist auf zwei Jahre angelegt mit dem Ziel in den beteiligten europäischen Ländern viele Schüler für "humanitäres Mapping" zu begeistern.

switch2OSM

  • Nachdem Google die Android App Oeffi aus dem Play Store geworfen hatte, wurde der Quellcode als Open Source veröffentlicht und unter dem alternativem App-Store F-Droid verfügbar gemacht, ist aber mittlerweile wieder bei Google verfügbar. Laut Nutzerangaben wurde der alte Kartenanbieter zugunsten von OSM ausgetauscht.

Open-Data

  • Die britische Geospatial Commission wird am 26. November einen mit 1,5 Millionen britischen Pfund dotierten Wettbewerb für von Freiwilligen gesammelte (crowdsourced) Geodaten ankündigen. Der Betrag entspricht in etwa den Gesamtbetriebskosten von OSM seit Gründung vor 14 Jahren.
  • Das Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) veröffentlicht den neuen openelevationservice auf github. Er ist eine Flask-Anwendung, die für Punkte oder 2D-LineStrings Höheninformationen aus verschiedenen Höhenmodellen extrahiert und als 3D-Geometrie in verschiedenen Formaten zurückgibt. Es unterstützt eine GET/POST Anfrage als Point/Linestring z.B. direkt an https://Openrouteservice.org (Melde Dich an der API an und erhalte einfach eine 3D Geometrie für Deine Route).
  • SmugMug, der neue Besitzer von Flickr, hat wesentliche Änderungen an den AGBs für kostenlose Flickr-Konten angekündigt. In den kostenlosen Konten können maximal 1000 Bilder gespeichert werden. Flickr wurde in der Vergangenheit auch von OSM-Mappern und Bloggern genutzt, was jetzt erschwert wird.

Programme

  • OSMCha erhielt wichtige Updates. Jetzt ist OSMCha konform mit der GDPR-Gesetzgebung und hat eine neue Möglichkeit, markierte OSM-Funktionen zu empfangen. Mapper wille veröffentlicht zwei Blog-Posts über diese neue Version.
  • Tessio Novack und Kollegen der Universität Heidelberg veröffentlichten einen Open-Access-Artikel über das Erzeugen von personalisierten "angenehmen" Fußgängerrouten basierend auf OpenStreetMap und Openrouteservice. Sie zeigen und evaluieren, wie Faktoren wie Grün, Geselligkeit und Lärm aus OSM erzeugt und für die Routenadaption genutzt werden.

Programmierung

  • Ein GDAL Coordinate System Barn Raising hat über https://gdalbarn.com $144.000 erreicht, um Verbesserungen an den Systembibliotheken zu ermöglichen, die für die Open-Source-Toolchain GDAL, PROJ, libgeotiff, PostGIS und Spatialite benötigt werden.
    Die neuen Bibliotheken ermöglichen Transformationen mit höherer Genauigkeit zwischen Koordinatensystemen, da eine zusätzliche Transformation nach WGS84 vermieden wird und die damit verbundenen zusätzlichen Schritte eliminiert werden.
  • Andy Allan, ein OSM-Urgestein, veröffentlichte einen Blogartikel über Moderation, Authorisation and Background Task Improvements for OpenStreetMap. Er gibt einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen der OSM-Codebasis, einschließlich der Hilfe des Ruby for Good Teams, das während der jährlichen Entwicklungskonferenz viele Verbesserungen am OSM-Code vorgenommen hat.
  • Christoph Hormann beschreibt in seinem Blog, wie man mit Mapniks kaputter Unterstützung für SVG-Flächenmuster, also der Darstellung von Flächen wie Wald und Wiese, umgehen kann. Er entwickelte dazu ein Skript, dass das Format, also PNG oder SVG sehr einfach wechseln kann, um für den Druck oder Online-Karten das jeweilig bessere Format zu erhalten.
  • Nett: die neue interaktive Openrouteservice-API-Dokumentation auf Basis von vujes erhielt eine graphische Kartenkomponente. So können Requests an ORS superleicht entwickelt und getestet werden:

    1. Erstelle interaktiv eine Anfrage. 2. Rufe den Dienst auf. 3. Zeig das Ergebnis auf der Karte und schließlich … 4. Lade den Request herunter.
  • Christoph Hormann stellt seine Präsentation des vor der Deutschen Gesellschaft für Kartographie und Geomatik gehaltenen Vortrags über offene Karten-Projekte der OSM-Community auf seinem Blog zur Verfügung.

Releases

  • Die OSM-basierte Navigations-App Magic Earth hat die Verbindung zu Google, Facebook und Twitter aus der App entfernt und gibt keine Benutzerdaten mehr weiter. Die Website mobilesicher.de hat kürzlich mehrere Navigationsanwendungen getestet und bei der App in vorigen Versionen den Umgang mit Nutzerdaten kritisiert und berichtet nun darüber. Es ging eine Empfehlung raus.

Kennst du schon …

  • … Anonymaps? Ein Tweet verweist auf einen über Sportwagenhersteller Porsche und seine Nutzung einer OSM-basierten Navigation von Mapbox. Porsche nutzt die OSM-Lösung, obwohl es eine kleinere indirekte Beteiligung an HERE besitzt. Wir (Die Redaktion) möchten darauf hinweisen, dass Porsche nicht 84% an HERE hält und die Angabe von Anonymaps falsch ist.
  • …. die kuratierte Liste von OSM-bezogener Software?
  • osmoscope von Jochen Topf zur Behebung von Fehlern in OSM? Du hast es versucht und Osmoscope übergibt die Daten nicht an JOSM? Das liegt wahrscheinlich daran, dass Dein Browser kein Zertifikat für die JOSM-Adresse hat. Probier mal direkt im Browser https://127.0.0.1:8112/version aufzurufen. Dann kommt ggf. ein Zertifikatsfehler. Dann kannst Du eine Ausnahme dafür eintragen und ab da solltest Du viele Fehler in der OSM Datenbank beheben können. 😉

OSM in der Presse

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • In einem Artikel auf der Webseite nanalyze.com werden fünf Startup vorgestellt, die HD Mapping für Autonomes Fahren betreiben. Nach einer kurzen Einführung über HD Mapping findet man auch einen aus OSM bekannten Namen.
  • Zusammen mit den SozialHelden präsentierte die Universität Heidelberg einen Artikel über die Software Wheelmap. Der bei SpringerLink veröffentlichte Artikel mit dem Titel Wheelmap: the wheelchair accessibility crowdsourcing platform", liefert technische Details und weitere Informationen über die Wheelmap Software. Der mit How much do you know about Wheelmap? überschriebene Teaser auf dem Blog der Universität erläutert, dass damit die Sichtbarkeit der Software im Forschungsbereich erhöht werden soll.
  • Mapillary entwickelte ein Open-Source-Softwareentwicklungskit, welches es Entwicklern ermöglicht, Mapillarys Aufnahmefunktion in eigene Apps zu integrieren.
  • In Deutschland gibt es den ersten Radweg bestehend aus Solarmodulen. Das Start-Up Unternehmen Solmare entwickelte eine 90m lange Versuchsstrecke mit Niederspannungsmodulen und verbaute diese in Erftstadt/NRW. Das Unternehmen sieht mit dieser Entwicklung eine sehr erfolgreiche Zukunfts-Technologie. Das Tagging des Radweges wurde vorgeschlagen mit surface=solar_panel. Es gibt weitere Solarradwege z.B. in den Niederlanden (noch ohne Tagging…).

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2018-11-15 everywhere
    Mannheim Mannheimer Mapathons 2018-11-15 germany
    Freiberg Stammtisch 2018-11-15 germany
    Bonn Bonner Stammtisch 2018-11-20 germany
    Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-11-20 germany
    Toulouse Rencontre mensuelle 2018-11-21 france
    Karlsruhe Stammtisch 2018-11-21 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-11-22 germany
    Graz Stammtisch Graz 2018-11-26 austria
    Bremen Bremer Mappertreffen 2018-11-26 germany
    Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2018-11-27 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2018-11-28 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-12-05 germany
    Toulouse Rencontre mensuelle 2018-12-05 france
    Bochum Mappertreffen 2018-12-06 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2018-12-06 germany
    Rennes Réunion mensuelle 2018-12-10 france
    Zurich Jubilee Stammtisch Zurich with Fondue 2018-12-11 switzerland
    München Münchner Stammtisch 2018-12-13 germany
    Berlin 126. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-12-14 germany
    online via IRC Foundation Annual General Meeting 2018-12-15 everywhere
    Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Peda, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotiz 433

30.10.2018-05.11.2018

Tourist map of Pristina, Kosovo Pristina, die Hauptstadt des Kosovo, hat mit OpenStreetMap und Maposmatic eine neue offizielle Touristenkarte erstellt1. | © OpenStreetMap contributors and Municipality of Pristina

In eigener Sache

  • Die Redaktion stellt an die deutschsprachige Leserschaft eine Frage: Sollen englischsprachige Artikel ein Icon (en) und zusätzlich eine automatische Übersetzung erhalten? Die Redaktion ist sich noch uneins wegen der leicht eingeschränkten Lesbarkeit der Artikel und der Sprachkompetenz der Community und bittet um Feedback. Eine Möglichkeit wäre, nicht die engl. Beiträge der offiziellen OSM Community-Kanäle zu berücksichtigen. Vielen Dank für eine Antwort auf allen Kanälen.

Mapping

  • Pascal Neis hat seine Karte Unmapped Places (unerfasste Ortschaften) aktualisiert. Sie weist auf Siedlungen abseits gemappter Verkehrswege hin. In gut erfassten Ländern findet man damit aber auch Taggingfehler.
  • Stefano Maffulli schlägt auf der Mailingliste Tagging emergency=fire_alarm_box für eine auf öffentlichem Gelände befindlichen Feuermelder vor, die zur Benachrichtigung der Feuerwehr über einen Brand verwendet wird. Der Vorschlag beschränkt sich auf öffentliche Alarmsysteme auf der Straße im Gegensatz zu den Feuermeldern innerhalb Gebäuden, welche einen Hausalarm auslösen und die dort befindlichen Personen alarmieren sollen.
  • Toni Erdmann berichtet über das neue Tool zur Qualitätsanalyse (QA): PTNA – Public Transport Network Analysis auf der Mailingliste talk-de und im Forum. Dieses Tool soll dazu beitragen, Probleme im Zusammenhang mit der Aktualisierung von Tabellen für die verschiedenen öffentlichen Verkehrsmittel wie Zug-, Metro-, Straßenbahn- und Buslinien zu lösen, indem es automatisch diese Tabellen erstellt und eine Soll-Ist-Analyse durchführt.
  • Florian Lohoff stellt in seinem Benutzer-Blog Qualitätssicherungsmaßnahmen vor, mit denen er in einigen Bundesländern prüft, ob flächenhafte Points of Interest aus Landnutzungsflächen herausragen. Lest selbst (en).
  • Vor fast 4 Jahren wurde das Bermudadreieck mit vier Knoten und einem Weg in OSM erfasst. Da der OpenStreetMap Inspector über eine „Long Segment“-Layer verfügt, hat jemand fast 400 Knoten hinzugefügt, um zu vermeiden, dass das Objekt als potenzieller Fehler gemeldet wird. Die folgende Changeset-Diskussion gibt weitere Argumente für die Verkürzung der Segmente durch Hinzufügen von Knoten zu den an sich schnurgeraden Wegen. Die Diskussion wurde auf Slack fortgesetzt und anscheinend waren die Argumente gegen die zusätzlichen Knoten stärker, da die Knoten im Bermuda-Dreieck verschwanden entfernt wurden.
  • In dem Blogpost Finding Missing Roads in the Philippines erklärt (en) Mapper Gowin seinen Workflow und einen neuen Validierungsansatz zur Erkennung potenziell fehlender Straßen, um Straßen auf den Philippinen zu vervollständigen.
  • Das Adressen-Qualitätssicherungswerkzeug OSMSuspects von Benutzer dooley ist jetzt wieder für alle Benutzer verfügbar. Wer sich mit seinem OSM-Konto anmeldet, bekommt auch Metadaten zu sehen.
  • Leif Rasmussen schlägt in einem Tagging-Proposal vor, Fahrplandaten in OSM zu erfassen. Kaum jemand findet den Vorschlag gut.
  • Simon Poole regt sich darüber auf, dass amenity=language_school ein Opfer der „keys madness“ (Schlüsselwahnsinn) geworden ist, d.h. dass ein Tag wie languages=<code>;<code>;<code> in language:<code1>=yes + language:<code2>=yes aufgeteilt wurde. Das macht Datennutzern und Editor-Vorlagen-Autoren das Leben unnötig schwer.

Community

  • Opencagedata.com veröffentlicht (en) ein Interview mit Russ Garrett von OpenInfraMap.org. Russ, der Steve Coast bereits 2005 in einem Pub kennengelernt hat, leitet das Projekt OpenInfraMap, das eine Visualisierung von Infrastruktur, hauptsächlich Stromnetzen, aber auch Telekommunikations-, Erdöl- und Wasserinfrastrukturen zum Ziel hat.
  • Mapper Johnarupire von osmpe.org (automatische Übersetzung) schreibt (en) über die Organisation eines Kurses zur Einführung von OSM und den sozialen und humanitären Einsatzmöglichkeiten bei der Prävention und Bewältigung von Notfällen. Dieser Kurs wird an der Fakultät für Sozialwissenschaften der San Marcos National University in Lima, Peru abgehalten und konzentriert sich auf Partizipation, Community und freie geographische Daten.
  • Das DWG-Mitglied mavl berichtet (en) in seinem Benutzerblog über die ersten 1000 Meldungen, die über die neue Melden-Funktion auf openstreetmap.org eingegangen sind.

OpenStreetMap Foundation

  • Frederik Ramm wirft auf der Mailingliste OSMF-Talk nicht genannten Firmen vor, die sich mit OSM beschäftigen, bei mindestens 2 Mitarbeitern den Eintritt in die OSMF nahezulegen, ihnen Wahlempfehlungen zu geben und gleichzeitig den Mitgliedsbeitrag zu erstatten.
  • Rory McCann weist auf der Mailingliste OSMF-Talk darauf hin, wie ein böswilliger Arbeitgeber seinen Mitarbeitern vorgeben kann, wie sie zu wählen haben und wie das trotz „anonymisierter“ Veröffentlichung der Stimmabgaben das Wahlgeheimnis gebrochen werden kann.
  • Michael Reichert ruft im deutschen Forum und auf der Mailingliste Talk-de alle aktiven Mapper dazu auf, Mitglied in der OSMF zu werden, da diese von US-amerikanischen Geschäftsinteressen und HOT dominiert werde. Christoph Hormann wiederholt den Aufruf mit anderen Argumenten und im Hinblick zu den diesjährigen Wahlen am 15. Dezember in seinem Blog.
  • Die OSMF hat Anpassungsarbeiten an der OpenStreetMap-API (Rails Port und CGIMap) im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung ausgeschrieben und bittet bis 15. November um die Einreichung von Angeboten.

Veranstaltungen

  • Oliver Rudzick schrieb am 05.11.2018 auf Talk-de, dass es noch 5 freie Plätze für das FOSSGIS Hacking Event Nr. 11 gibt.
  • In Österreich hat sich mit „Maptime Salzburg“ ein neuer Stammtisch gegründet, der sich mit Themen wie Geoinformatik, Fernerkundung, Geodaten oder Programmieren befasst. Das nächste Treffen findet am 13.11.2018 ab 19 Uhr statt.
  • Die dritte tschechische State of the Map findet vom 17. bis 18. November 2018 in Brünn statt.

Humanitarian OSM

  • Wie Humanitäre OpenStreetMap Erasmus + Studenten in einem Tweet schreiben, hat die Gruppe (12 Lehrer aus Irland, Spanien, Portugal, Rumänien und Deutschland) eine ganze Woche lang eine Ausbildung unter dem Motto Lehren der Lehrer durchgeführt. Das Programm hat einen etwas größeren Umfang mit Themen wie Mapping, Overpass, OSM-Wiki, Kommunikationskanälen und weiteren, aber auch Wikimedia-bezogenen Inhalten.
  • HOT benötigt in den nächsten Wochen Hilfe bei der Ermittlung der Anzahl der venezolanischen Flüchtlinge auf der Insel Aruba.
  • Das OpenStreetMap-Team Indonesien hat die Kartierung von kritischer Infrastruktur, vor allem von Gebäuden, dem Straßennetz und Wasserstraßen in Semarang, der fünftgrößten Stadt Indonesiens, abgeschlossen.

Karten

  • Die auf OSM-Daten basierende Navigations-App Magic Earth Navigation unterstützt laut einem Bericht nach einem kürzlichen Update nun auch Apples CarPlay.
  • Nicolas Bétheuil stellt seine auf Overpass basierende ÖPNV Karte mit Vektorkacheln auf der französischen Mailingliste Talk-fr vor. (fr) (automatische Übersetzung)
  • Das JOSM-Template der Xmas Map wurde kurzfristig von Benutzer Negreheb überarbeitet und im Wiki dokumentiert. Die Redaktion wünscht einen schönen Advent.

switch2OSM

  • [1] Pristina, die Hauptstadt des Kosovo, hat OpenStreetMap als offizielle Touristenkarte übernommen. User Stereo (Guillaume Rischard) hat in seinem Benutzerblog über seine Reisen in den Kosovo, seine Treffen mit der lokalen OSM-Community und die für den Wechsel der Gemeinde zu OSM nötige Überzeugungsarbeit geschrieben.
  • roBerge.de, ein Bergwanderforum mit Tourendatenbank, ist seit kurzem bei den Kartendarstellungen von Google auf OpenStreetMap und OpenTopoMap umgestiegen. Hier ein Beispiel aus der Tourendatenbank.

Open-Data

  • Transformationsstadt, eine Initiative aus dem öffentlichen Sektor Wuppertals, die sich mit ökonomischen und sozialen Fragen des Zusammenlebens beschäftigt, organisiert das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „GeoPortal des Guten Lebens“. Im Rahmen dieses Projekts möchten die Veranstalter mit Teilnehmern aus der Region ein GeoPortal – eine Online-Karte des Guten Lebens – gestalten, entwickeln und umsetzen. Dazu lädt die Initiative Front- und Backend-Developer, UX-/UI-Designer, Public Interest Designer, Data Scientists und Open Data Enthusiasten am Wochenende vom 24. bis 25.11.18 in UTOPIASTADT zu einem GeoHack ein.
  • OpenGeoHub kündigte die erste Version von LandGIS an, einem OSM ähnlichen Web-Mapping-System für landbezogene Umweltdaten mit einer räumlichen Auflösung zwischen 250 m und 1 km. Die Datensätze umfassen Relief, Geologie, Bodenbedeckung, Landnutzung, Vegetations- und Bodendegradationsindizes, Bodeneigenschaften, Bodenklassen und potenzielle natürliche Vegetation und werden in einem offenen Prozess überprüft. Das Projekt überschneidet sich bzw. konkurriert teilweise mit OSM. (en) (automatische Übersetzung)
  • Statistics Canada startete (en) (automatische Übersetzung) eine Diskussion über die Open Database of Buildings (en) (automatische Übersetzung) und die Zusammenarbeit mit der Community, um den Import in verschiedenen Regionen Kanadas zu ermöglichen.

Lizenzen

  • Ein Urteil des Landgerichts Hannover, das Facebook zwang, die Seite eines Friseurs zu löschen, die gegen dessen Willen eingerichtet worden war, löste auf der Mailingliste Talk-de eine Diskussion zum POI-Mapping aus.
  • Maximilian Amos berichtet in der Legal Tribune Online über ein noch unveröffentlichtes Urteil des Landgerichts Berlin in einem Rechtsstreit über eine unwahre Behauptung in einem Wikipedia-Artikel, in dem das Gericht der Ansicht ist, dass die Autoren journalistische Sorgfaltspflichten zu beachten hätten. (Urteil als PDF)

Programme

  • Simon Poole bloggt über die Einstellung von Google Play für Android 2.3 und 3.x und welche Auswirkungen das auf Vespucci hat, das diese Android-Versionen noch unterstützt. Außerdem beschreibt er, wie man Vespucci für Geräte mit sehr wenig Arbeitsspeicher kompilieren kann.

Programmierung

Kennst du schon …

  • … einen über elf Jahre alten Fernsehbericht von 3sat über OpenStreetMap, an den im OSM-Forum erinnert wird.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ab iOS 12 gibt es in Kalifornien erstmals Apples selbsterfasste Kartendaten für die Nutzer von Apple Maps. Justin O’Beirne vergleicht sie mit Google Maps, das auch zu einem großen Teil algorithmisch erzeugte Kartendaten enthält. Beide Wettbewerber machen deutlich, dass von Menschen erfasste Kartendaten sehr wohl ihre Vorteile haben – nur eben andere.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Rennes Réunion mensuelle 2018-11-12 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2018-11-12 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2018-11-13 france
Salzburg Maptime Salzburg 2018-11-13 austria
München Münchner Stammtisch 2018-11-14 germany
Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2018-11-15 everywhere
Mannheim Mannheimer Mapathons 2018-11-15 germany
Freiberg Stammtisch 2018-11-15 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2018-11-20 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-11-20 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2018-11-21 france
Karlsruhe Stammtisch 2018-11-21 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-11-22 germany
Graz Stammtisch Graz 2018-11-26 austria
Bremen Bremer Mappertreffen 2018-11-26 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2018-11-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2018-11-28 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-12-05 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2018-12-05 france
Bochum Mappertreffen 2018-12-06 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2018-12-06 germany
Rennes Réunion mensuelle 2018-12-10 france
Zurich Jubilee Stammtisch Zurich with Fondue 2018-12-11 switzerland
online via IRC Foundation Annual General Meeting 2018-12-15 everywhere
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Polyglot, Rogehm, Guillaume Rischard, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.