Wochennotiz 344

14.02.2017-20.02.2017

Logo

Typische Fehler, die mit der MapRoulette Aufgabe von Jochen Topf beseitigt werden können 1 | (C) OpenStreetMap Mitwirkende CC-BY-SA 2.0

Mapping

  • [1] Jochen Topf hat eine Maproulette-Challenge zur Reparatur invalider Flächen in OSM gestartet und schreibt in seinem Blog darüber. Los ging es mit sich selbst überschneidenden geschlossenen Ways mit building=*. Die Challenge war recht schnell erledigt, aber Jochen hat weitere Challenges auf Lager.
  • Christoph Hormann schlägt auf der Mailingliste Talk vor, dass man die kaputten Wald-Multipolygone des Corine Landcover Imports löschen und durch neu gezeichnete Objekte ersetzen solle, da sie sehr ungenau sind.
  • CloCkWeRx schreibt über die Erweiterungen, die er für OnOsm.org programmiert hat. Viele davon wurden bereits akzeptiert und eingebunden.
  • iD-Entwickler Bryan Housel zeigt im Mapbox-Blog das Mappen von Picknicktischen und die Mehrfachauswahlfunktion des iD-Editors.
  • User Jojo4u greift ein Proposal von 2015 zum genaueren Tagging von Streuobstwiesen wieder auf und stößt damit eine lebhafte Diskussion im Forum an.
  • Rogelio Canedo schlägt (fr) (automatische Übersetzung) auf der Mailingliste Talk-fr Relationen zum Mapping von Mautgebühren vor.
  • Martin Koppenhoefer bittet um Kommentare zu zwei Tagging-Proposals, die die schon gebräuchliche Verwendung von amenity=locker für Bankschließfächer und amenity=luggage_locker für Gepäckschließfächer dokumentieren.
  • Auf der Mailingliste tagging wurde sehr ausführlich über amenity=vending_machine diskutiert. Vor allem darüber, was alles unter den breiten Begriff „Verkauf“ fällt.
  • Joost Schouppe schreibt in seinem Benutzer-Blog über das Längenwachstum des OSM-Wegenetz in Flandern.
  • Mahlzeit! User marczoutendijk hinterfragt in seinem Benutzer-Blog die Logik(-schwächen) unseres Restaurant-Taggings.

Community

  • JOSM-Maintainer Dirk Stöcker beklagt auf der Mailingliste JOSM-dev die zunehmenden Lücken in den Übersetzungen von JOSM. Ihm wird entgegnet, dass die Übersetzungsplattform Launchpad das Problem sei.
  • Andreas Kunze sucht im OSM-Forum Hilfe, da er das gemeinsame Forschungsprojekt über die Pilzvorkommen in Bayern, Tschechien und Österreich mit einer Karte visualisieren will.
  • Steve Coast präsentiert seine OSM-Statistiken, welche den Zuwachs verschiedener Straßen- und Weg-Typen über die Zeit und je Land darstellen. (AT, CH, DE).
  • Die Essener Gruppe von „Code for Ruhrgebiet“ möchte mit OpenStreetMap-Daten arbeiten und sucht für das nächste Treffen am 5. März Unterstützung aus dem OSM-Umfeld.

Importe

  • Facebook startet einen zweiten Anlauf, aus Satellitenbildern automatisch erkannte Straßen in OSM hochzuladen. Der erste Anlauf machte durch eine unterirdische Qualität und durch mehrere Verstöße gegen einschlägige Richtlinien auf sich aufmerksam und wurde revertiert. Derzeit gibt es nur eine Wikiseite.
  • Nick Bolten von den Projekten OpenSidewalks und AccessMap kündigt einen Testimport von Fußwegen in Seattle (US-Bundesstaat Washington) an. Dazu gab es letzten Sommer schon ausführliche Diskussionen auf den Mailinglisten Tagging und Imports.
  • Max Bainrot schlägt vor, die ACTmapi-Daten aus Australien für OpenStreetMap zu verwenden. Die Daten stehen zwar unter CC-BY, es gibt aber wohl eine spezielle Genehmigung für OpenStreetMap.

Veranstaltungen

  • Für die State of the Map 2017 in Aizuwakamatsu (Japan) können bis zum 2. April Vorträge, Lightning Talks und Workshops eingereicht werden, wie der Blog der OSMF berichtet.

Humanitarian OSM

  • Mikel Maron berichtet im Mapbox-Blog über eine Spende in Höhe von 10.000 US$ an das HOT-Microgrants-Program (wir berichteten). Ein Video zeigt, um was es geht.
  • MangleBlanco schreibt über die beeindruckende geologische Geschichte des Karibischen Meers und bietet hoch auflösende Bilder zum Mappen für humanitäre Projekte in der Gegend an.
  • Fred Moine stört sich stark an der schlechten Mappingqualität in Haiti durch HOT-Freiwillige.

Karten

  • Die Karte der OSM-Hauptseite verfügt jetzt über ein Kontextmenü, welches per Rechtsklick erreichbar ist. In diesem vom Benutzer mcld initierten Menü kann man Start- und End-Punkte einer Route festlegen, die Karte zentrieren oder Notizen hinzufügen. Das vorher vorhandene Kontextmenü, welches Browser standardmäßig auf Bildern anzeigen, ist entfernt worden. Der von einigen Benutzern genutzte Menüpunkt „Grafik anzeigen“ fehlt auch. Ilya Zverev versuchte, ihn in das neue Menü einzubauen. Seine Pull-Request wurde aber abgelehnt, was mehrere Leute kritisieren.
  • Mapzen veröffentlicht ein Tool, welches mit einem Klick bspw. das Herunterladen von allen Kreisen eines Bundeslandes als GeoJSON ermöglicht. Der „Bundler“ genannte Service ist Teil von „Who’s On First Spelunker“.

Open-Data

  • Die Luftbilder der Stadt Mainz sind für OSM zum Erfassen freigegeben worden, wie Joachim Kast mitteilt. Einzelne Mitarbeiter der Stadt dürfen zudem auf interne Unterlagen zugreifen, um in Neubaugebieten neue Gebäude einzutragen.
  • Kennst du schon das Open Digital Elevation Model „The Portal for sharing the 3rd Dimension“? Zum Jahresbeginn sind Nordrhein-Westfalen (DE), Belgien, Neuseeland und die Schweiz hinzugekommen.
  • ubahnverleih hat aus den Postleitzahlpolygonen von OSM und dem Verwaltungsgrenzen-Datensatz des Bundesamt für Kartographie und Geodäsie eine CSV-Datei (Download) mit der Zuordnung Postleitzahl → Landkreis erstellt. (Quelle: Twitter)
  • Open Data gibt’s unter Trump wohl nicht. Das Open-Data-Portal des Weißen Hauses ist geleert worden, wie Benutzer denormalize auf Twitter berichtet.

Lizenzen

  • KSJ2-Daten in Japan dürfen nicht mehr länger importiert werden, da sich die Nutzungsbedingungen geändert haben.

Programme

  • Ein Einführungstutorial für QGIS Atlas, eine QGIS-Funktion (vormals Plugin), mit der man Kartenausschnitte rund um eine Sammlung an Features (z.B. ein POI-Shapefile) exportieren kann.
  • Ilya Zverev stellt als ein neues Import-Werkzeug den OSM Conflator vor. Eine Liste von POIs wird darauf überprüft, ob sie schon in der OSM-Datenbank vorhanden sind. Je nach Ergebnis werden die Daten ergänzt oder neue Knoten erstellt.
  • Martin Ždila stellt auf der Mailingliste Talk seinen Toposcope Maker vor. Damit lassen sich anhand einer OSM-Karte Panoramatafeln erstellen, wie man sie oft auf Aussichtspunkten findet.

Programmierung

  • Ein Pull-Request von Frederik Ramm (woodpeck), der die Geometrie gelöschter Wege hätte anzeigen sollen, wurde aus verschiedenen Gründen abgelehnt.
  • Die Geofabrik bietet auf ihrem Download-Server künftig auch wöchentlich aktualisierte Extrakte des Full-History-Planets an – ein Ergebnis des OSM-Hackweekends in Karlsruhe am vergangenen Wochenende.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
SQLite 3.17.0 13.02.2017 15 Verbesserungen und drei Fehlerkorrekturen.
MapContrib 1.4 14.02.2017 Anpassung des Changeset-Kommentars.
Mapillary iOS * 4.6.6 14.02.2017 Fix der Photo-Metatags.
OpenLayers 4.0.1 14.02.2017 Bugfix Release.
OpenStreetCam 2.0.0.2 16.02.2017 Belohnungssystem mit Top-Liste.
Overpass-Turbo 2017-02-18 18.02.2017 OSMNames als Geocoder, Änderungen des Stylings, verbesserte Übersetzungen.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

Kennst du schon …

  • … die historischen Karten von Berlin? Hier kannst du sie dir als transparenten Layer über einer OSM-Karte anzeigen lassen.

OSM in der Presse

  • Der Schweizer Tages-Anzeiger untersucht mehrere Alternativen zum großen G und ist insbesondere von der Qualität OSM-basierter Dienste begeistert.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Ein Podcast von BBC Radio 3 (45 Minuten, englisch, braucht Flash) beschäftigt sich mit den Bedeutungen geographischer Grenzen.
  • Gunda Wienke von der amerika21-Redaktion berichtet von der Transport-App „Metro“, von Eduardo Sánchez entwickelt. Diese auf OSM basierende App zeigt Karten der Metro- und Taxi-Standorte in Havanna (Kuba).
  • Eine indische Rakete hat 104 Satelliten auf einmal ins All befördert, darunter 88 Mikrosatelliten zur Erdbeobachtung des US-Startups Planet.
  • Speech500 hat zwei Karten erstellt, die die Länder in Europa und die US-Staaten je auf Gebiete mit gleichen Bevölkerungszahlen des jeweils anderen Kontinents überlagern.
  • Ein xkcd-Comic zeigt, wie die Welt aussehen müsste, wenn alle Länder entsprechend ihrer Zeitzone angeordnet werden.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.02.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.02.2017 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.02.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 27.02.2017 austria
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 01.03.2017 germany
Dresden Stammtisch 02.03.2017 germany
Graz Map the Change @ Elevate 04.03.2017 austria
Dortmund Stammtisch 05.03.2017 germany
Rostock Rostocker Treffen 07.03.2017 germany
Berlin 105. Berlin-Brandenburg Stammtisch 09.03.2017 germany
Rapperswil 8. Micro Mapping Party Rapperswil 10.03.2017 switzerland
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2017 11.03.2017-12.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Michael Reichert, Peda, Polyglot, rogehm, Spec80, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.

Wochennotiz 343

07.02.2017-13.02.2017

Logo

Mennoniten in Bolivien mappen ihre Heimatgemeinde mit lokaler Kenntnis 1 |

Mapping

  • Im Forum wird darauf hingewiesen, dass Altglascontainer zum Einwerfen von Flaschen und Konservengläser ausschließlich mit recycling:glass_bottles=yes zu taggen sind. Grund: Das häufig zu sehende einfachere Tag recycling:glass=yes schließt auch Glassorten ein, die dort nicht eingeworfen werden dürfen.
  • [1] Die Mennonitengemeinde Colonia Pinondi im bolivianischen Tiefland hat damit begonnen, ihre Gemeinde auf OSM zu kartieren (via OSM Cochabamba). Wir finden, ein gutes Beispiel für alle Mennonitengemeinden weltweit. 😉
  • Martijn berichtet von seinem Besuch eines OSMTime-Events in Cluj, ein Mappingevent, das einmal im Monat von Beata Jancso organisiert wird.
  • Mapbox interessiert sich neuerdings für Straßen als Flächen. PlaneMad vom Mapbox Data Team verweist in Zuge dessen in seinem Benutzerblog auf Testdatensätze als Mapbox Vector Tiles, GeoJSON und die zugrunde liegenden Daten in der OSM-Dev-API (d.h. die Daten sind nicht in der produktiven OSM-Datenbank!).
  • Für einen Vorschlag für das erweiterte Taggen von Strommasten wartet Jherome Miguel noch auf Kommentare.
  • Joost Schouppe fragt auf der Mailingliste Tagging, wie man Kopfweiden taggen soll und sucht nach englischen Begriffen.
  • Die deutsche Mailingliste diskutiert über das Routing von Wegen, für die – z.B. in Zoos – Eintritt verlangt wird.
  • Martin Koppenhoefer beschwert sich darüber, dass das Tag information=trailblaze nach einer nicht einstimmigen Diskussion im deutschen Forum aus den Map Features entfernt wurde.
  • Mit der Macht kommt die Gefahr. Wer Koordinaten mit Level0 bearbeitet, sollte umsichtig sein.
  • Mit Hilfe der Augumented Diffs der Overpass-API zeigt Pascal Neis‘ Suspicious Changesets nun auch grobe Übersichten zum Inhalt verdächtiger Änderungssätze an. (Quelle: Twitter)

Community

  • Christian Bittner hat einen Artikel zu OSM in Israel und Palästina geschrieben und darüber berichtet. Er stellt unter anderem fest, dass den OSM-Daten und den daraus abgeleiteten Karten eine besondere Bedeutung in diesem politischen Konflikt zukommt („ground truth“). Da es keine open-access-Publikation ist, versendet Christian das PDF gerne auf Anfrage per Mail.
  • Ediyes berichtet über die Erfassung ihrer Heimatstadt Andahuaylas, die bisher praktisch noch nicht gemappt ist.
  • Peter Barth resümiert im OSM-Blog über die Projekte, welche im letzten Jahr am Google Summer of Code teilgenommen haben. Da sich OpenStreetMap auch in diesem Jahr beworben hat, sollten sich interessierte Studenten die Ideenliste im Wiki anschauen.
  • Martin Dittus (dekstop) stellt in seinem Benutzer-Blog die Ergebnisse seiner Untersuchung vor, wie Feedback über den Tasking Manager die weitere Aktivität von Neulingen beeinflusst. Leider legt er nicht offen, nach welchen Regeln er die einzelnen persönlichen Nachrichten klassifiziert hat.

OpenStreetMap Foundation

  • Am 12. Februar sind zahlreiche Dienste der OSMF mit neuen SSL-Zertifikaten von Let’s Encrypt ausgestattet worden, welche z.B. sowohl für foobar.openstreetmap.org als auch foobar.osm.org gültig sind, sodass man bei beiden Versionen (openstreetmap / osm) ein gültiges Zertifikat enthält. (Quelle: Chef-Repository der OWG)

Veranstaltungen

  • Am 11. und 12. März finden die Chemnitzer Linux-Tage statt. Neben einem Stand sind auch zwei OSM-Vorträge in das Programm aufgenommen wurden. Holger Dieterich vom Verein Sozialhelden stellt passend zum Motto „Barrieren einreißen“ das Projekt Wheelmap.org vor. Thomas Graichen zeigt den an der TU Chemnitz entwickelten Indoor-Campus-Finder auf Basis von OpenStreetMap.

Humanitarian OSM

  • Die irische MapLesotho-Gruppe ist wieder unterwegs und berichtet auch auf Twitter über ihre Arbeiten.
  • HOT berichtet über ein neues Mappingprojekt, das in Istanbul und Uganda angelaufen ist und verstärkt auf Crowdsourcing setzt, um Geflüchteten hochwertige Karten der ganzen Region verfügbar zu machen.
  • LearnOSM hat einige Updates erfahren – unter anderem eine Anleitung für Organisatoren von Mapathons.
  • Makingmalariahistory berichtet über ein Gemeinschaftsprojekt zur Bekämpfung von Malaria, an dem sich jeder mit einem OpenStreetMap-Account beteiligen kann. Auch Brynne Morris berichtet in einem Blogpost darüber.

Karten

  • Die LA Times hat ihren Code zur Erstellung webbasierter Karten mit Mapzens Tangram als OpenSource veröffentlicht.

switch2OSM

Open-Data

  • Ein von Martin O’Leary geschriebener Bot twittert stündlich ein interessantes Foto aus dem Landsat-Archiv.
  • OpenDataSoft berichtet (fr) über die Darstellung öffentlichen Nahverkehrs aus heterogenen Quellen und stellt eine Karte mit den Ergebnissen bereit.

Programmierung

  • Ilya Zverev hat einen Pull-Request für die OSM-Website gestellt, mit dem man sich künftig mit seinem MAPS.ME-Benutzerkonto bei OSM einloggen kann.
  • Peter Liu erklärt, wie er Satellitenbilder und Höhendaten mit Three.js zu einer interaktiven 3D-Karte verbunden hat und plant eine ähnliche Demo für Unity.
  • Das Verhalten von osm2pgsql wird sich in der nächsten Release ändern, wenn nicht über die Kommandozeilenoption -d eine Datenbank angegeben wurde. Dies ist eine Vorabinformation, damit Entwickler bereits jetzt die entsprechenden Befehle anpassen können.

Releases

Software Version Release Datum Änderungen
PostGIS 2.3.2 31.01.2017 Bugfix Release.
iD 2.1.2 07.02.2017 Bugs beseitigt.
Mapillary iOS * 4.6.5 07.02.2017 Benachrigtigung, wenn man sich in einem schwach erfassten Gebiet befindet.
PostgreSQL 9.6.2 09.02.2017 Verschiedene Korrekturen der Version 9.6.1.
OpenLayers 4.0.0 10.02.2017 Verbesserungen und Korrekturen von 107 Pull-Requests.
Traccar Server 3.10 11.02.2017 Keine Infos.
Mapillary Android * 3.27 13.02.2017 Bugs beseitigt.

Bereitgestellt von der OSM Software Watchlist.

(*) unfreie Software. Siehe: freesoftware.

OSM in der Presse

  • Bruchlinien, schwarze Löcher und Gletscher: Kartierung unbekannter Gebiete, ein interessanter Artikel von Lois Parshley, wo er darüber spricht, wie bestimmte Gebiete der Welt immer noch ein Rätsel bleiben.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Die zunehmende Nutzung von Smartphones zur Navigation beschert den Herstellern von Navigationsgeräten Umsatzprobleme, wie mehrere Medien berichten.
  • Sebastian Meier hat mit einem Lasercutter und Moos eine Karte von Berlin der etwas anderen Art erstellt.
  • Bereits 1981 bestand erheblicher Bedarf für OpenStreetMap, wie der ADAC-Straßenatlas von damals zeigt.
  • Jurij Stare zeigt mit einer Karte die Lichtverschmutzung auf der Welt.
  • Sebastian Meyer veröffentlicht ein Script, das geojson-Grenzen automatisch in Quadrate auflöst.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Karlsruhe Hack Weekend 18.02.2017-19.02.2017 germany
Bonn Bonner Stammtisch 21.02.2017 germany
Lüneburg Mappertreffen Lüneburg 21.02.2017 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 21.02.2017 germany
Urspring Stammtisch Ulmer Alb 23.02.2017 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 23.02.2017 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 27.02.2017 germany
Graz Stammtisch Graz 27.02.2017 austria
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 01.03.2017 germany
Dresden Stammtisch 02.03.2017 germany
Graz Map the Change @ Elevate 04.03.2017 austria
Dortmund Stammtisch 05.03.2017 germany
Rostock Rostocker Treffen 07.03.2017 germany
Passau FOSSGIS 2017 22.03.2017-25.03.2017 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von hakuch, Michael Reichert, Peda, Manfred Reiter, kreuzschnabel, vsandre, Walter Nordmann.