Wochennotiz 435

 

13.11.2018-19.11.2018

SotM Asia 2018 group photo

Die State of the Map Asia 2018 1 brachte Mapper aus rund 12 Ländern der Welt zusammen. Es waren zwei Tage mit interessanten Vorträgen und Workshops. Weitere Informationen finden sich auf der Website und auf Twitter unter dem Hashtag: #SotMAsia18

Mapping

  • Dave Swarthout beschrieb auf der Mailingliste Tagging, dass er gerade die Möglichkeiten der Multipolygon-Relationen kennen lernte. Er nutzte sein neues Wissen, indem er Buchten in Alaska kartierte. Er entdeckt jedoch schnell die Nachteile des Mappings sehr großer Strukturen, in seinem Fall des Cook Inlet, das sich über 290 km erstreckt. Er fragte, ob es einfacher wäre, eine einfache Form zu zeichnen, als eine Relation mit Dutzenden von Wegen als Mitglieder zu verwenden. Die folgende ausführliche Diskussion brachte jedoch auch einen einfachen Knotenpunkt ins Spiel und konzentrierte sich auf viele andere Probleme, vor allem das Rendern. Am Ende hat die Diskussion Dave aber nicht geholfen, sein Problem zu lösen.
  • Das Thema, wie man mit zweisprachigen Namen umgeht, ist eine der häufigsten Fragen in OSM und hat das Potenzial für lange Auseinandersetzungen. Diesmal begann die Diskussion in Österreich.
  • Die Schweizer OSM-Community kann in Sachen Adresserfassung jetzt Bergfest feiern. Die Hälfte ist gemappt.
  • Anton Khorev meint in seinem Benutzer-Blog, dass es die verschiedenen Traditionen der Etagennummerierung schwierig machen, den Wert in level= zu interpretieren. In seinem umfassenden Beitrag (en) erklärt er das Problem und warum es nicht so einfach zu lösen sei, wie es scheine.
  • Die unabgesprochene Wiki-Änderung von highway=living_street zu highway=service + living_street=yes löste im deutschen Forum und auf der Mailingliste Talk-de einige Diskussionen aus.
  • Die Abstimmung über office=diplomatic (ehemals Consulate) läuft. Das Proposal beabsichtigt, zwischen diplomatischen, konsularischen und anderen Arten von Verbindungsbüros zwischen Regierungen zu unterscheiden. Der Vorschlag wurde von einem Experten auf diesem Gebiet, einem Botschafter, vorbereitet.
  • Jukka Nikulainen hat seinen Proposal zum Mappen von Straßenbahngleisen auf Straßen zur Abstimmung gebracht. Straßenbahngleise werden in der Regel als separate OSM-Ways gemappt, auch wenn sie keinen eigenständigen Gleiskörper haben. Das Vermeiden dieser Straßen ist aufgrund der erhöhten Unfallgefahr für das Radrouting interessant.
  • François Lacombe bittet um Kommentare zu seinem Vorschlag, wie man Ventile für Pipelines und Wasserleitungen mit mehr Attributen vervollständigen könnte.
  • Joseph Eisenberg bittet um Ratschläge, wie man Neighborhood Gateway Signs, in deutsch etwa Nachbarschaftstoreinfahrtsschild, taggt, wie sie in Indonesien und anderen Teilen der Welt wie Portland und San Diego existieren.

Community

  • Pascal Neis, seit Oktober 2018 Professor für Geo-Government an der Hochschule Mainz, stellte die durchschnittliche Anzahl aktiver Mapper pro Tag und pro Land für die vergangenen 12 Monate als csv-Datei zum Download bereit. Laut seinem Tweet seien dies die Daten, die er für osmstats.neis-one.org verwendet.
  • Die tschechische OSM-Community informiert
    über die Gründung der Organisation OpenStreetMap Česká republika z.s.. Die Organisation hat 14 Gründungsmitglieder und strebt nach der Startphase an, ein Local Chapter der OSMF zu werden. Tomáš Kašpárek, Marián Kyral und Jakub Těšínský wurden zu Mitgliedern des ersten Vorstands gewählt.
  • Jakob Miksch erstellte eine ansprechende Beschreibung von OSM, die das Datenmodell, die Tags, die Bearbeitung, die Visualisierung und die Lizenz umfasst, in seinem Blog. Interessant für Anfänger!
  • Von 5. bis 9. November fanden OSM- und GIS-Schulungen für internationale humanitäre Organisationen in Mali statt. Organisiert wurden diese von OpenStreetMap Mali und OCHA Mali.
  • Gregory Marler hat seine Video-Blog-Reihe über seine OSM-Geschichte fortgesetzt. In seinem neuesten Video erinnert er sich an die Art und Weise, wie OSM vor zehn Jahren bearbeitet wurde und wie es sich seitdem verändert hat.
  • OpenStreetMap Benin hat mit Unterstützung seines Internationalen Freiwilligendienstes der Frankophonie einen dreitägigen Workshop zum Thema Kartierung mit OpenStreetMap für junge Frauen mit unterschiedlichem sozio-professionellem Hintergrund organisiert. Das Training fand auf dem „frankophonen digitalen” Campus in Cotonou statt.

OpenStreetMap Foundation

  • Rob Nickerson fragt den OSMF-Vorstand, warum das Mitgliederbeiträge-Erlassungsprogramm, das der Vorstand vor vier Jahren beschlossen habe, noch nicht umgesetzt sei.
  • Paul Normann hat am 15. November offiziell das OSMF Fee Waiver Program auf der OSMF-Mailingliste angekündigt. Das Programm zur Beitragsbefreiung ermöglicht es Personen der OSMF beizutreten, wenn es bisher keine Geldtransferoptionen gab oder wenn die Kosten im jeweiligen Teil der Welt unerschwinglich sind.
  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group vom 8. November ist veröffentlicht worden. Thema war u.a. die Richtlinie zum Umgang mit DMCA-Urheberrechtsbeschwerden.
  • Das Sponsoring für den Server, der zum Bau von JOSM verwendet wird und den Download anbietet, endet in Kürze. Das deutsche lokale OSMF-Chapter FOSSGIS erhielt einen Förderantrag für einen neuen. Der neue Server wird ohnehin benötigt, da der alte an seine Grenzen stößt.
  • Nakaner veröffentlichte im OSM Forum ein fast wörtliches Protokoll der OSMF-Vorstandssitzung vom 15.11.2018 .
  • Christoph Hormann schildert in seinem Benutzer-Blog seine Eindrücke von der OSMF-Vorstandssitzung am 15. November. Er beschreibt die auch im öffentlichen Teil sichtbare Einflussnahme von Mikel Maron von Mapbox, die Organised Editing Guidelines völlig aufzuweichen, und kritisiert, dass ein Entwurf einer nicht öffentlich genannten Firma nicht veröffentlicht wird.
  • Michael Collionson hat die offizielle Fragensammlung an die Kandidaten für die OSMF-Vorstandswahl veröffentlicht. Die sieben Kandidaten werden gebeten, bis zum 30. November ihr Wahlprogramm und ihre Antworten auf diese Fragen per E-Mail einzureichen. Anschließend werden sie gesammelt veröffentlicht.
  • Die Data Working Group der OSM Foundation hat beschlossen, dass die Halbinsel Krim in den OSM-Daten ab sofort zu Russland gehört. Der Beschluss legt außerdem Regeln für die (Nicht-)Verwendung von addr:country=* sowie Anforderungen an Änderungssatzkommentare in der Region fest. Damit wird ein früherer Beschluss ersetzt.

Veranstaltungen

  • [1] Am letzten Wochenende fand die zweitägige State of the Map Asia statt, an der rund 280 Teilnehmer aus 12 Ländern rund um den Globus teilnahmen. Geboten wurden interessante Sessions, Panels, Workshops rund um die Nutzung von OpenStreetMap mit spannenden Themen wie Naturschutz, Mapping, Datenvisualisierung und vieles mehr. Das Organisationsteam möchten allen danken, die diese Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht haben!Der SotM Asia Twitter Account gibt einen Überblick über die gehaltenen Präsentationen und Vorträge sowie viele visuelle Eindrücke. Es ist geplant, die Präsentationen auf einem speziellen YouTube-Kanal hochzuladen.
  • Die FOSDEM 2019, die sich als die größte und unterhaltsamste jährliche Open-Source-Konferenz bezeichnet, findet am 2. und 3. Februar 2019 in Brüssel statt. Die Konferenz, die auch einen sog. Geospatial Devroom bietet, ruft zur Teilnahme (Call for Participation) auf.
  • Mehr als 110 von Doctors Without Borders angerufene Personen kamen (fr) (automatische Übersetzung) am Freitag den 16. November zur UPNA, um durch Satellitenkarten zwei krisengeschützte Gebiete in Caracas und Niger zu kartieren.

Humanitarian OSM

  • Melanie Eckle hat das Protokoll der HOT-Vorstandssitzung vom 8. November veröffentlicht. Es war die erste Sitzung, an der alle Mitglieder von HOT US Inc. zuhören durften.
  • HOT nutzt Open-Source-Tools, um die Malaria in Guatemala zu bekämpfen. In einem Artikel wird erklärt, wie sie mit der Clinton Health Access Initiative und dem guatemaltekischen Gesundheitsministerium zusammenarbeiten und mehr als 1.600 Gebäude zu OpenStreetMap im Gebiet von Escuintla hinzufügten, um bei der Koordination beim Versprühen von Insektiziden in Innenräumen zu helfen.
  • Am 28. November laden (fr) (automatische Übersetzung) CartONG und die Flüchtlingsgemeinschaft SINGA Grenoble in La Coop zu einem Mapathon der besonderen Art ein. Dabei wird paarweise gemappt, so dass Personen mit Migrationshintergrund oder solche, die kaum technisches Knowhow aufweisen, gemeinsam mit den Mitgliedern mittels Schritt-für-Schritt-Anleitungen ihr Wissen teilen und erweitern können.

Karten

  • In der neuesten Version unterstützt OpenStreetBrowser das Zeichnen von Muster entlang Linien, was ab sofort auf der Radrouten Karte und der Karte des öffentlichen Verkehrs verwendet wird.
    Bei den Radrouten wird die Rolle des Wegs in der Relation als Richtung genommen (forward/backward), bei der Karte des öffentlichen Verkehrs die Verbindungen zwischen den Wegen (wie im PT Schema v2 definiert wurde). Ein Beispiel.Als weiteres Highlight gibt es jetzt als Vorbereitung für die Adventszeit eine spezielle Kategorie rund um „Weihnachten“ mit Übernahme der Daten aus dem xmas tagging.

switch2OSM

  • Gmaps, das die Führung unter den Map-Modulen für ExpressionEngine beansprucht, änderte seinen Namen in mit der Formel Gmaps – Google = Maps. Die Gebührenerhöhung bei Google und die Kürzung der kostenlosen Dienste führten zu einem Wandel der Entwickler hin zu Open Source und einer Unterstützung von einer Reihe Kartenanbietern, darunter OSM.

Programme

  • Der Fahrradrouter cycle.travel von Richard Fairhurst ist jetzt auch in Skandinavien und Teilen von Osteuropa verfügbar.
  • Die Survey-App StreetComplete erreichte 1000 Sterne auf GitHub.

Programmierung

  • Das GIScience HD github repository enthält nun schon über 50 open source repositories und es wächst weiter. Die meisten haben mit OSM zu tun; von Routing über Prozessierung, Management, Analysen bis hin zur Visualisierung etc. Wer will mitmachen? https://github.com/GIScience
  • Wenn Du Dir schon immer gewünscht hast, dass das Hochladen von Änderungen zu OSM schneller geht, hast Du jetzt die Chance, dabei zu helfen. Der Upload von Änderungen wurde komplett neu implementiert und im Forum werden Tester gesucht, die den Code mit iD, Potlatch oder JOSM testen.

Releases

  • Martijn van Exel hat MapRoulette auf Version 3.1.1.1 aktualisiert. In seinem Benutzerblog erklärt Martijn die neuen Funktionen, die die Verfügbarkeit von Mapillary-Bildern auf MapRoulette, das Zurücksetzen bzw. Neuerstellen von Aufgaben und ein öffentliches Leaderboard für jede Herausforderung beinhalten.
  • Wambacher hat seine umfassende Auflistung von OSM-bezogener Software aktualisiert. Zu den neuesten Updates gehören Naviki Android 3.1810.1, OpenStreetCam Android, Traccar Server 4.2 und Vespucci 11.2.0.
  • Potlatch 2 ist noch am Leben und wird aktiv gepflegt. Richard Fairhurst kündigte zwei kleine Updates an.

Kennst du schon …

  • …. den Dienst apps.meggsimum.de, mit dem man OpenLayers-Karten erstellen und teilen kann?
  • Schnöggersburg in Sachsen-Anhalt? Wambacher hat diesen Ort schon 2012 wiederentdeckt und im Forum wird jetzt erst fleißig erörtert, wie man diese spezielle „Stadt“ taggen kann und darf.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Doug Rinckes startete einen Plus-Code Grid-Service auf grid.plus.codes. Das Plus-Code-System, oder Open Location Code wie das System offiziell genannt wird, wurde ursprünglich von Google entwickelt. Das System ist in OSM umstritten und hat in der Vergangenheit zu hitzigen Diskussionen auf GitHub, der Mailingliste Talk und anderen Orten geführt.
  • Die New York Times veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel A Map of Every Building in America, der verschiedene Perspektiven auf die Entwicklung von Siedlungen in den USA und die Anordnung von Gebäuden in diesem Zusammenhang bietet. Der Artikel diskutiert Karten in verschiedenen Maßstäben, von einem landesweiten Schwarzplan bis hin zu einer Karte der verschlungenen Vororte in Mesa, Arizona. In einem Blick hinter die Kulissen und damit die Hintergründe der Karten beschreibt die New York Times in einem eigenen Artikel, wie die Karten mit Hilfe der Gebäudegrundrisse erstellt wurden, die Microsoft im Laufe des Jahres veröffentlicht hat und die auch für OSM verfügbar sind.
  • Die Macher der Plattform wheelmap.org, Sozialhelden e.V., starten eine neue Initiative names “inKLOSiv!”, die die Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit von rollstuhlgerechten Toiletten im öffentlichen Raum lenken soll. Zusätzlich gibt es mit „Wir machen mit!“ eine Gruppe, die als Toilettentester in Düsseldorf ausschwärmt und anschließend die Ergebnisse bei Wheelmap und damit OSM eintragen soll.
  • Die Bike-Website road.cc hat das am Lenker montierbare GPS-Gerät Hammerhead Karoo getestet. In dem Artikel erklärt der Autor Dave Atkinson, warum das Gerät das beste verfügbare GPS für seinen Zweck sei, obwohl er denkt, dass es besser sein könnte.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-11-22 germany
Graz Stammtisch Graz 2018-11-26 austria
Bremen Bremer Mappertreffen 2018-11-26 germany
Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2018-11-27 germany
Düsseldorf Stammtisch 2018-11-28 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-12-05 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2018-12-05 france
Bochum Mappertreffen 2018-12-06 germany
Dresden Stammtisch Dresden 2018-12-06 germany
Rennes Réunion mensuelle 2018-12-10 france
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2018-12-11 france
Zurich Jubilee Stammtisch Zurich with Fondue 2018-12-11 switzerland
München Münchner Stammtisch 2018-12-13 germany
Berlin 126. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-12-14 germany
online via IRC Foundation Annual General Meeting 2018-12-15 everywhere
Bonn Bonner Stammtisch 2018-12-18 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-12-18 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rogehm, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.

Wochennotiz 434

06.11.2018-12.11.2018

Mapping

  • Gregory Marler hat ein Youtube-Tutorial erstellt, das zeigt, wie er seine eigenen 360° -Bilder aus Mapillary zur Bearbeitung mit JOSM verwendet.
  • Die Mapper der Firma Grab (das südostasiatische Uber) verärgern die thailändische Community mit sehr schrottigen Bearbeitungen. Russ McD schreibt dazu im thailändischen Forum: „Was wir hier sehen ist noch eine weitere große Organisation, die eine Ladung Anfänger in einem Sandkasten namens OSM herumspielen lässt. Sie werden alle bezahlt, während wir Freiwillige den Dreck zusammenkehren.“ Aber lest einfach selbst …
  • Wir haben kürzlich darüber berichtet, dass Telenav die Machine-Learning basierte Verkehrszeichenerkennung und die daraus resultierenden Trainingsdaten, die fast 100 Straßenschildertypen erkennen, als Open-Source veröffentlichte. Telenav nutzt die Technik mit seiner OpenStreetCam-Plattform, einem Dienst, der Mapillary sehr ähnlich ist. Das OpenStreetCam JOSM Plugin visualisiert die erkannten Verkehrszeichen in der neuesten Version. Martijn van Exel beschreibt einen Power Validator Workflow, mit dem man ganze Fahrten mit vielen erkannten Zeichen sehr schnell auf der OpenStreetCam-Website validieren kann.
  • Die Frage, ob Aruba, Curaçao und Bonaire als unabhängige Länder oder als Teile des Königreichs der Niederlande bezeichnet werden sollten, wurde im Forum diskutiert. Der Thread gibt einen Einblick in verschiedene Stufen der Unabhängigkeit von Gebieten, die noch mehr oder weniger zu einem Königreich gehören.
  • Die im Wiki beschriebene Kontroverse, dass motorcar=no alle zweispurigen Fahrzeuge umfasst, motorcar=yes aber nur PKW, wurde im Forum diskutiert.
  • Nakaner schlägt im deutschen Forum vor, über feste Regeln für die Verwendung von Multipolygon-Relationen abzustimmen. Daraus folgt eine sehr umfangreiche Diskussion.

Community

  • Seit zwei Wochen arbeitet (fr) die französische OSM Gemeinschaft an einem Monatsprojekt zur Vollständigkeit der Abdeckung von Polizeistationen und Gendarmerie-Brigaden (Regionalpolizei) in Frankreich. Dieses Projekt wurde gestartet, nachdem kürzlich qualitativ hochwertige offene Daten von Gendarmerie-Empfangsstellen und deren Öffnungszeiten verfügbar waren. Die Besonderheit dieses Updates besteht darin, dass jede Gendarmerie durch einen eindeutigen Schlüssel referenziert wird, der spätere Aktualisierungen erleichtert (Adresse, Telefon, Öffnungszeiten). Im Zuge dieses Projektes werden namenlose amenity=police bereinigt und die Identifizierung von Gemeindepolizeigebäuden verbessert. Es erlaubte auch, an der Dokumentation des Wikis zu arbeiten. Die Zusammenarbeit mit der National Gendarmerie Digital Mission läuft.
  • [1] Arun Ganesh twittert einen Teaser für die kommende SOTM Asia vom 17. bis 18. November 2018 in Bangalore, Indien mit einer Serie schöner Visualisierungen von 10 Jahren OSM in Indien.
  • Kalifornien ist auf dem Geofabrik-Downloadserver so groß geworden, dass Frederik Ramm es gerne aufteilen würde. Auf der Mailingliste Talk-us bittet er Kalifornier um Vorschläge.
  • Mapper Nop kündigt im Forum ein Update seiner OSM Editor-Statistik im OSM Wiki an.
  • Fünf Jahre nachdem der Taifun Haiyan die Philippinen getroffen hat, rekapituliert Mapper seav in seinem Benutzerblog die damals erhaltene OSM-bezogene Unterstützung und beschreibt, wie der Taifun OSM und seine Community auf den Philippinen verändert hat.
  • Die OpenStreetMap Foundation Colombia hat für OSM (hauptsächlich für Latein Amerika und Kolumbien) spanische Tools wie den Task Server und Umap implementiert und andere Tools entwickelt, die in einem hochverfügbaren Rechenzentrum in Deutschland gehostet werden und für alle Latam zur Verfügung stehen. Diese Kampagne bittet um Ihre Hilfe bei der Wartung dieser Server, wir müssen das Geld aufbringen, das es uns ermöglicht, diese Infrastruktur für mindestens zwei Jahre zu erhalten. Link zur Fundraising-Kampagne.
  • Die Weltbank berichtet in einem Artikel über OSM und den Aufstieg der lokalen Kartierungsgemeinschaften. Der Blogbeitrag hebt die partizipative Kartierung in Asien und Afrika hervor, was ein regelmäßiger Leser der Wochennotiz aufgrund der zunehmenden Anzahl solcher Projekte, die wir erwähnt haben, bereits bemerkt haben könnte, sowie die Tatsache, dass Entwickler aus dem Silicon Valley, afrikanische Stadtplaner und sogar humanitäre Mitarbeiter alle in demselben Projekt zusammenkommen.
  • tyr_asd nutzt sein OSM-Benutzertagebuch, um seine Wertschätzung für die OSM-Community in Graz, Geofabrik und die Disastermappers Heidelberg auszudrücken.

Importe

  • Jeff Underwood von Facebook veröffentlicht eine umfassende Dokumentation mit dem Titel So how does the Facebook’s AI Assisted Road Import Process work? über ihre auf Machine Learning basierte Datengenerierung für OSM in den Benutzertagebüchern. Facebook lädt derzeit Daten für Thailand hoch und arbeitet mit HOT in Indonesien zusammen.

OpenStreetMap Foundation

  • Wenn Du Fragen an die Kandidaten der bevorstehenden OSMF-Vorstandswahl richten möchtest, aber diese in der deutschen Sprache verfasst, kannst Du auf Christoph Hormanns Angebot zurückkommen. Christoph leitet die Fragen übersetzt an Michael Collinson weiter, der die Fragen an die Kandidaten sammelt und so hilft, mehr Struktur in die Befragung der Kandidaten zu bringen.
  • Tobias Knerr (aka Tordanik) kündigt im Forum seine Kandidatur für die bevorstehende OSMF-Vorstandswahl an.
  • Nakaner stellt im deutschen Forum die ersten Kandidaten für die Wahl der OSMF Vorstandsposten vor. Weiterhin erstellte er eine aktuelle Mitgliederstatistik.

Veranstaltungen

Humanitarian OSM

  • MapAction, eine humanitäre Kartierungsorganisation, veröffentlichte einen Bericht über die Hilfe, die drei Freiwillige und zwei Mitarbeiter nach der schweren Flut im Januar 2015 in Malawi geleistet haben.
  • Am 28. November am Abend findet (fr) ein Missing Maps Mapathon in Grenoble statt. Für diesen Abend laden CartONG und SINGA Grenoble ein, die partizipative und humanitäre Kartografie in OpenStreetMap zu entdecken und mit den Mitgliedern der Flüchtlingsgemeinschaft SINGA Grenoble einen geselligen Abend zu verbringen!

Ausbildung/Schulung

  • Der Volksfreund aus Trier berichtet über den Start eines von der EU geförderten Erasmus+ Projektes, bei dem sich Lehrer aus fünf Ländern in Saarburg zu einer umfangreichen OSM-Schulung getroffen haben. Besonders hervorgehoben wird in dem Beitrag eine Live-Schaltung zu Severin Menard, der über seine Erfahrungen in Afrika berichtet. Manfred Reiter, ehemaliger Lehrer: „Damit kann man vom heimischen Computer aus weltweit Menschenleben retten“. Das ganze Projekt ist auf zwei Jahre angelegt mit dem Ziel in den beteiligten europäischen Ländern viele Schüler für "humanitäres Mapping" zu begeistern.

switch2OSM

  • Nachdem Google die Android App Oeffi aus dem Play Store geworfen hatte, wurde der Quellcode als Open Source veröffentlicht und unter dem alternativem App-Store F-Droid verfügbar gemacht, ist aber mittlerweile wieder bei Google verfügbar. Laut Nutzerangaben wurde der alte Kartenanbieter zugunsten von OSM ausgetauscht.

Open-Data

  • Die britische Geospatial Commission wird am 26. November einen mit 1,5 Millionen britischen Pfund dotierten Wettbewerb für von Freiwilligen gesammelte (crowdsourced) Geodaten ankündigen. Der Betrag entspricht in etwa den Gesamtbetriebskosten von OSM seit Gründung vor 14 Jahren.
  • Das Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) veröffentlicht den neuen openelevationservice auf github. Er ist eine Flask-Anwendung, die für Punkte oder 2D-LineStrings Höheninformationen aus verschiedenen Höhenmodellen extrahiert und als 3D-Geometrie in verschiedenen Formaten zurückgibt. Es unterstützt eine GET/POST Anfrage als Point/Linestring z.B. direkt an https://Openrouteservice.org (Melde Dich an der API an und erhalte einfach eine 3D Geometrie für Deine Route).
  • SmugMug, der neue Besitzer von Flickr, hat wesentliche Änderungen an den AGBs für kostenlose Flickr-Konten angekündigt. In den kostenlosen Konten können maximal 1000 Bilder gespeichert werden. Flickr wurde in der Vergangenheit auch von OSM-Mappern und Bloggern genutzt, was jetzt erschwert wird.

Programme

  • OSMCha erhielt wichtige Updates. Jetzt ist OSMCha konform mit der GDPR-Gesetzgebung und hat eine neue Möglichkeit, markierte OSM-Funktionen zu empfangen. Mapper wille veröffentlicht zwei Blog-Posts über diese neue Version.
  • Tessio Novack und Kollegen der Universität Heidelberg veröffentlichten einen Open-Access-Artikel über das Erzeugen von personalisierten "angenehmen" Fußgängerrouten basierend auf OpenStreetMap und Openrouteservice. Sie zeigen und evaluieren, wie Faktoren wie Grün, Geselligkeit und Lärm aus OSM erzeugt und für die Routenadaption genutzt werden.

Programmierung

  • Ein GDAL Coordinate System Barn Raising hat über https://gdalbarn.com $144.000 erreicht, um Verbesserungen an den Systembibliotheken zu ermöglichen, die für die Open-Source-Toolchain GDAL, PROJ, libgeotiff, PostGIS und Spatialite benötigt werden.
    Die neuen Bibliotheken ermöglichen Transformationen mit höherer Genauigkeit zwischen Koordinatensystemen, da eine zusätzliche Transformation nach WGS84 vermieden wird und die damit verbundenen zusätzlichen Schritte eliminiert werden.
  • Andy Allan, ein OSM-Urgestein, veröffentlichte einen Blogartikel über Moderation, Authorisation and Background Task Improvements for OpenStreetMap. Er gibt einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen der OSM-Codebasis, einschließlich der Hilfe des Ruby for Good Teams, das während der jährlichen Entwicklungskonferenz viele Verbesserungen am OSM-Code vorgenommen hat.
  • Christoph Hormann beschreibt in seinem Blog, wie man mit Mapniks kaputter Unterstützung für SVG-Flächenmuster, also der Darstellung von Flächen wie Wald und Wiese, umgehen kann. Er entwickelte dazu ein Skript, dass das Format, also PNG oder SVG sehr einfach wechseln kann, um für den Druck oder Online-Karten das jeweilig bessere Format zu erhalten.
  • Nett: die neue interaktive Openrouteservice-API-Dokumentation auf Basis von vujes erhielt eine graphische Kartenkomponente. So können Requests an ORS superleicht entwickelt und getestet werden:

    1. Erstelle interaktiv eine Anfrage. 2. Rufe den Dienst auf. 3. Zeig das Ergebnis auf der Karte und schließlich … 4. Lade den Request herunter.
  • Christoph Hormann stellt seine Präsentation des vor der Deutschen Gesellschaft für Kartographie und Geomatik gehaltenen Vortrags über offene Karten-Projekte der OSM-Community auf seinem Blog zur Verfügung.

Releases

  • Die OSM-basierte Navigations-App Magic Earth hat die Verbindung zu Google, Facebook und Twitter aus der App entfernt und gibt keine Benutzerdaten mehr weiter. Die Website mobilesicher.de hat kürzlich mehrere Navigationsanwendungen getestet und bei der App in vorigen Versionen den Umgang mit Nutzerdaten kritisiert und berichtet nun darüber. Es ging eine Empfehlung raus.

Kennst du schon …

  • … Anonymaps? Ein Tweet verweist auf einen über Sportwagenhersteller Porsche und seine Nutzung einer OSM-basierten Navigation von Mapbox. Porsche nutzt die OSM-Lösung, obwohl es eine kleinere indirekte Beteiligung an HERE besitzt. Wir (Die Redaktion) möchten darauf hinweisen, dass Porsche nicht 84% an HERE hält und die Angabe von Anonymaps falsch ist.
  • …. die kuratierte Liste von OSM-bezogener Software?
  • osmoscope von Jochen Topf zur Behebung von Fehlern in OSM? Du hast es versucht und Osmoscope übergibt die Daten nicht an JOSM? Das liegt wahrscheinlich daran, dass Dein Browser kein Zertifikat für die JOSM-Adresse hat. Probier mal direkt im Browser https://127.0.0.1:8112/version aufzurufen. Dann kommt ggf. ein Zertifikatsfehler. Dann kannst Du eine Ausnahme dafür eintragen und ab da solltest Du viele Fehler in der OSM Datenbank beheben können. 😉

OSM in der Presse

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • In einem Artikel auf der Webseite nanalyze.com werden fünf Startup vorgestellt, die HD Mapping für Autonomes Fahren betreiben. Nach einer kurzen Einführung über HD Mapping findet man auch einen aus OSM bekannten Namen.
  • Zusammen mit den SozialHelden präsentierte die Universität Heidelberg einen Artikel über die Software Wheelmap. Der bei SpringerLink veröffentlichte Artikel mit dem Titel Wheelmap: the wheelchair accessibility crowdsourcing platform", liefert technische Details und weitere Informationen über die Wheelmap Software. Der mit How much do you know about Wheelmap? überschriebene Teaser auf dem Blog der Universität erläutert, dass damit die Sichtbarkeit der Software im Forschungsbereich erhöht werden soll.
  • Mapillary entwickelte ein Open-Source-Softwareentwicklungskit, welches es Entwicklern ermöglicht, Mapillarys Aufnahmefunktion in eigene Apps zu integrieren.
  • In Deutschland gibt es den ersten Radweg bestehend aus Solarmodulen. Das Start-Up Unternehmen Solmare entwickelte eine 90m lange Versuchsstrecke mit Niederspannungsmodulen und verbaute diese in Erftstadt/NRW. Das Unternehmen sieht mit dieser Entwicklung eine sehr erfolgreiche Zukunfts-Technologie. Das Tagging des Radweges wurde vorgeschlagen mit surface=solar_panel. Es gibt weitere Solarradwege z.B. in den Niederlanden (noch ohne Tagging…).

Wochenvorschau

    Wo Was Wann Land
    Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2018-11-15 everywhere
    Mannheim Mannheimer Mapathons 2018-11-15 germany
    Freiberg Stammtisch 2018-11-15 germany
    Bonn Bonner Stammtisch 2018-11-20 germany
    Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-11-20 germany
    Toulouse Rencontre mensuelle 2018-11-21 france
    Karlsruhe Stammtisch 2018-11-21 germany
    Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-11-22 germany
    Graz Stammtisch Graz 2018-11-26 austria
    Bremen Bremer Mappertreffen 2018-11-26 germany
    Reutti Stammtisch Ulmer Alb 2018-11-27 germany
    Düsseldorf Stammtisch 2018-11-28 germany
    Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-12-05 germany
    Toulouse Rencontre mensuelle 2018-12-05 france
    Bochum Mappertreffen 2018-12-06 germany
    Dresden Stammtisch Dresden 2018-12-06 germany
    Rennes Réunion mensuelle 2018-12-10 france
    Zurich Jubilee Stammtisch Zurich with Fondue 2018-12-11 switzerland
    München Münchner Stammtisch 2018-12-13 germany
    Berlin 126. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2018-12-14 germany
    online via IRC Foundation Annual General Meeting 2018-12-15 everywhere
    Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

    Hinweis:
    Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Peda, Rogehm, SK53, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist.