(Deutsch) Pressemitteilung – FOSSGIS e. V. – OpenStreetMap Deutschland

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

79199 Kirchzarten, 07.09.2018

Am 12. September stimmt das EU-Parlament zum zweiten Mal über die neue
EU-Urheberrechtsrichtlinie ab. Nach wie vor liegen dabei Pläne auf dem
Tisch, die Online-Plattformen vorschreiben würden, dass alle
Nutzerbeiträge vor Veröffentlichung automatisch auf mögliche
Urheberrechtsverletzungen geprüft werden müssen.

Während große Konzerne, die wohl das Ziel dieser Vorschriften zu sein
scheinen, die Ressourcen haben, Filter zu entwickeln und einzusetzen,
drohen kleine, ehrenamtliche Projekte unter die Räder zu geraten. Die
freie Weltkarte OpenStreetMap würde es besonders hart treffen. Bei
OpenStreetMap kann jeder mitmachen und die Karte verbessern. Da Änderungen
binnen weniger Minuten auf vielen Karten weltweit sichtbar werden, sind
tausende Menschen motiviert, täglich daran mit zu arbeiten.

Die OSM-Daten werden auch in Krisensituationen wie bei Erdbeben und
Wirbelstürmen genutzt um humanitäre Hilfe zu leisten. Auf der speziellen
Informationsseite https://www.openstreetmap.de/uf/ führt OSM Deutschland
daher weiter aus, warum die Richtlinie die Existenz des Projekts in Frage
stellt und somit auch humanitäre Hilfe gefährdet.

OSM Deutschland führt im Rahmen der Copyright Action Week bis zum 11.
September die Folgen der Urheberrechtsrichtlinie vor Augen und hat Teile
der Karte auf OpenStreetMap.de geschwärzt.
https://www.openstreetmap.de/karte.html Von den Schwärzungen sind auch alle
Webseiten betroffen, die den spendenfinanzierten deutschen
OpenStreetMap-Tileserver nutzen.

Frederik Ramm, Vorstandsmitglied der internationalen OpenStreetMap
Foundation stellt fest: “Ein vollautomatischer Filter krankt daran, dass
Kartendaten von OSM zwangsläufig denen von Google Maps, Here und Co.
ähnlich sehen, weil alle die Realität und keine Fantasiewelt wiedergeben.
Urheberrechtsfilter anderer Plattformen sind in der Vergangenheit vielfach
in Verruf geraten und verärgern durch Falschmeldungen unzählige
Benutzer.”

Frederik Ramm weiter: “Ein automatischer Filter wird immense Mengen an
ehrenamtlicher Arbeitszeit und Spendengelder verschlingen und trotzdem
eventuell zu viele Beiträge als mögliche Urheberrechtsverletzungen
aussortieren. Die OSM Gemeinschaft wird es nicht schaffen alle Beiträge
manuell zu sichten. Die Folge davon wird sein, dass die Karte nach und
nach veraltet.”

Michael Reichert ergänzt: “Zwar sind nicht kommerzielle
Online-Enzyklopädien und Open-Source-Entwicklungsplattformen ausgenommen.
Die Ausnahmen haben jedoch Auslegungsspielraum und sind auf “nicht
kommerzielle” Projekte beschränkt. In Deutschland wird diese Einschränkung
gewöhnlicherweise sehr streng ausgelegt. Gerade in Europa hat sich auf der
Basis der freien Daten von OpenStreetMap bereits eine Anzahl kleiner
Unternehmen gegründet, die mit Ihren Dienstleistungen eine nicht
unerhebliche Anzahl von Arbeitsplätzen geschaffen haben. Diese
Arbeitsplätze sind in Gefahr.”

Weitere Informationen zur Kampagne gegen die EU-Urheberrechtsrichtlinie
sind unter https://de.saveyourinternet.eu/ zu finden.

Über OpenStreetMap
OpenStreetMap ist ein im Jahre 2004 gegründetes internationales Projekt mit
dem Ziel, eine freie Weltkarte zu erschaffen. Dafür sammeln tausende
Freiwillige weltweit Daten über Straßen, Flüsse, Wälder, Ladengeschäfte
und vieles mehr. Die Kartendaten können von jedem kostenlos
heruntergeladen und beliebig weiterverwendet werden – auch kommerziell. Es
ist damit möglich, eigene Spezialkarten zu erstellen oder Routen zu
berechnen. OpenStreetMap-Daten werden besonders häufig von Wanderern,
Radfahrern, öffentlichen Verkehrsunternehmen, Logistikunternehmen,
Feuerwehren und Rettungsdiensten verwendet.

V.i.s.d.P.
FOSSGIS e. V. – OpenStreetMap Deutschland
Michael Reichert
Römerweg 5
79199 Kirchzarten
Deutschland
info@fossgis.de

Kontaktdaten
Michael Reichert <michael.reichert@fossgis.de>, +49 1573 6114175
Manfred Reiter <vorstand@opensaar.de>, +49 178 931 8008

Grafiken zur Verwendung:
https://michreichert.de/forum-images/forum.openstreetmap.org/62754/black-tiles-osmde.png

(Quellenangabe: “OpenStreetMap” oder “OSM”)

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/File:Savetheinternet.png
(keine Quellenangabe erforderlich)

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/File:Savetheinternet.svg
(keine Quellenangabe erforderlich)